Berichte

4. Juni 2021
Vom 05. - 26. Juni ist die Aktion Stadtradeln angesagt.
1. Juni 2021
Liebe Paddlerinnen, liebe Paddler, was für gute Nachrichten: die Infektionszahlen sinken und die Impfquote steigt. Vor diesem Hintergrund setzen sich die Sportverbände für Öffnungen im Amateur- und Breitensport ein. Eine entsprechende Petition wurde jetzt auf den Weg gebracht. Noch läuft die Petition. Der Breitensport in den Vereinen, allen voran die Kinder- und Jugendlichen, benötigen dringend Perspektiven.
10. Mai 2021
Liebe Paddlerinnen, liebe Paddler, leider können wir das Thema Corona nicht vermeiden, auch wenn es sicherlich die meisten von uns nicht mehr hören können.
15. April 2021
Liebe Paddlerinnen, liebe Paddler, wie in den Medien zu lesen war, hat das Naturschutzgebiet Eselsburger Tal mit Beginn der Corona Pandemie einen regelrechten Touristenboom erlebt.
17. März 2021
Parasport Linn Kazmaier empfiehlt sich im Weltcup mit Topergebnissen im Langlauf und Biathlon für die Paralympics
10. März 2021
Liebe Paddlerinnen, liebe Paddler, wir können unseren Paddelsport bisher nur zu zweit ausüben.
8. März 2021
WC Planica: Biathlon Mitteldistanz
3. März 2021
Punkte sammeln für Peking Am Mittwoch geht es ins erste Weltcup-Rennen dieses Winters. 13 deutsche Athletinnen und Athleten plus sechs Guides sind im slowenischen Planica am Start. Linn Kazmaier aus dem schwäbischen Oberlenningen feiert ihr Debüt.
28. Februar 2021
Florian (Flo) Baumann (SZU) ist aktuell der Begleitläufer der sehbehinderten Linn Kazmaier. Am 28.02. starteten sie Richtung Slowenien/Planica. Der erste Weltcup für die beiden überhaupt steht an. Flo begleitet Linn, mit der er weitläufig verwandt ist, seit Oktober 2020 und macht seine Aufgabe wohl sehr gut. (Sehbehinderte fahren mit einem Guide, der sie per Kommandos über die Strecke leitet. Um gut miteinander zu harmonieren, braucht es eine perfekte Abstimmung und absolutes Vertrauen.)
7. Februar 2021
Liebe Paddlerinnen, liebe Paddler, nachdem die bestehenden Kontaktbeschränkungen wieder verlängert wurden, dürfen weiterhin nur Zweiergruppen auf die Flüsse. Um keine Schwierigkeiten mit den zuständigen Ordnungshütern zu bekommen, sollten wir uns unbedingt an die geltenden Vorschriften halten.