Lehrgang Ruhpolding

1. September 2022 - 5. September 2022
Kurz vor der nächsten Wettkampfphase starteten wir zum Ende der Sommerferien mit 6 AthletInnen zu einem Lehrgang nach Ruhpolding.

 

Da die meisten SportlerInnen eine Woche später bei der Deutschen Meisterschaft Sommerbiathlon Luftgewehr Cross-Läufe absolvieren werden, bauten wir neben dem Rollertraining täglich auch eine Laufeinheit bzw. Cross-Komplexläufe ein.

Am ersten Trainingstag brachen wir früh morgens in Uhingen auf, um pünktlich um 10 Uhr in der Chiemgau-Arena das Training beginnen zu können. Vormittags standen Grundlagenschießen, Abläufe am Schießstand sowie ein Cross-Komplex auf dem Programm. Nach der Mittagspause folgte Skiroller-Training scating. Über die gesamte Anlage hinweg konnten wir viel an unserer Bergtechnik feilen und uns im Abfahren üben. Am frühen Abend bezogen wir dann unser Quartier im Nepomuk Huber Haus in Grabenstätt – einem Selbstversorgerhaus in unmittelbarer Nähe des Tütten- und Chiemsees. Da der Tag für uns bereits lange und anstrengend war, belohnten wir uns mit dem Besuch in der Pizzeria.  

Den Freitagvormittag begannen wir bei strahlendem Sonnenschein mit einem Skirollertraining rund um Grabenstätt, wobei der Schwerpunkt auf der Bergtechnik lag. Nach dem Mittagessen und einer kurzen Pause trafen wir uns – sehr zu unserer Freude – wie bereits im Vorjahr mit den SchülerInnen 12-15 des SC Ruhpolding zum gemeinsamen Training in der Chiemgau-Arena. Zunächst starteten wir mit Anschießen und einem RWS (Ringewertungsschießen). Anschließend wurde es für alle richtig anstrengend – stand doch der jährliche Berglauf auf dem Programm. Dabei galt es für alle, sich die Strecke klug einzuteilen und nochmals im Wettkampfmodus die eigene maximale Leistung herauszuholen. Nach zwei flachen Einlaufkilometern ging es für die SchülerInnen 12/13 zwei Kilometer sowie für die SchülerInnen 14/15 vier Kilometer konstant bergauf. Nachdem wir gemütlich zurück in die Chiemgau-Arena gelaufen waren, hieß es für diese Jahr leider schon wieder Abschied nehmen von den Ruhpoldinger SportlerInnen und ihrer Trainerin Martina Seidl. Aber bestimmt sieht man sich bald wieder! Zurück im Nepomuk Huber Haus vesperten wir, machten anschließend noch Gymnastik und fielen müde in die Betten.

Am Samstag trainierten wir erneut alleine in der Chiemgau-Arena, da die meisten der dort ansässigen AthletInnen bei den Deutschen Meisterschaften in Oberhof waren. Vormittags arbeiteten wir am Schießstand, trainierten die Abläufe und liefen in direkter Vorbereitung auf die deutschen Meisterschaften nochmals ein Cross-Komplexrennen mit zwei Liegend- und zwei Stehend-Schießeinlagen. Nach der anschließenden Analyse der Runden- und Schießzeiten ging es in die Mittagspause. Nachmittags feilten wir auf Skiroller scating zunächst an den verschiedenen Lauftechniken, bevor wir dann auf die Strecke gingen. Im Anschluss an das eigene Training trafen wir uns noch mit Simon Schempp, der uns viel Interessantes aus seiner Zeit als aktiver Biathlet sowie von seinen ersten Monaten nach der Biathlon-Karriere als Student zu berichten wusste. An dieser Stelle noch ein herzliches Dankeschön an Simon für den netten Empfang und die Zeit!

Am Sonntag starteten wir nach dem Frühstück unsere Bergtour in Richtung Hochgern. Wir liefen über die Schwarzenbachalm stetig steil bergauf, die ersten von uns waren nach 2 Stunden und 37 Minuten und 1.100 Höhenmetern auf dem Gipfel. Nach weiteren 2 Stunden bergab kehrten wir in der Vorderalm ein und belohnten uns mit Kaffee, Getränken und Kuchen.

Am Montag waren wir alle doch schon sehr müde von den anstrengenden Tagen zuvor. Nichts desto trotz nutzten wir den Vormittag noch für einen Cross-Rundenlauf um den Tüttensee, in dem wir zum Abschluss des Trainingslagers badeten. Nach einer kurzen Vesperpause machten wir uns auf den Heimweg.

Nach erlebnis- und lehrreichen Tagen in Ruhpolding stehen nun noch ein Ruhetag sowie ein Schießtraining an, bevor wir am nächsten Donnerstag bereits wieder aufbrechen zur Deutschen Meisterschaft Sommerbiathlon Luftgewehr 2022 in Schmallenberg Jagdhaus im Sauerland.